Schraubstock – Das wichtigste Grundwerkzeug auf der Werkbank

Ein Schraubstock dient als Festspannhilfe für die Fixierung von Gegenständen.
Sämtliche Schraubstock-Varianten haben eine steife als auch eine frei bewegliche Backe. Im Bereich zwischen diesen Klemmbacken wird ihr Bauteil festgespannt. Die Klemmbacken sind meist wechselbar, wodurch ebendiese bei Beschädigungen oder für das fixieren empfindlicher Gegenstände getauscht werden können.

Günstige Schraubstock-Modelle bestehen aus gegossenem Stahl und suggerieren eine zufriedenstellende Präzision im Zeitraum des Bearbeitungsvorgangs. Schraubstöcke werden primär von Automechanikern, Tischlern aber auch von Heimwerkern benutzt.

Der Schraubstock und sein Funktionsprinzip

Der Schraubstock ist das Basiswerkzeug auf der Werkbank

Ein Schraubstock ist unter dem Strich eine Apparatur zum Festhalten von Werkstücken für den Zeitraum der Bearbeitung. Zu diesem Zweck besitzen die Einspannhelfer zweierlei parallel gegenüberliegende Backen, die das Werkstück von beiden Seiten einspannen. Während sich die eine Backe unter Zuhilfenahme der Drehkurbel frei bewegen lässt, bleibt die feste Backe ständig an Ort und Stelle.

Die Arbeitsweise ist recht simpel. Über das rotieren des Hebels bewegt sich die bewegliche Backe dank der Spindel in die gewünschte Route. Ihr Werkstück wird anschließend über die zwei Backen eingespannt, wenn ihr Schraubstock fest genug zugekurbelt wird. Bei dem Gewinde handelt es sich um das Grundprinzip einer gewöhnlichen Gewindeschraube mitsamt Gegenmutter, das bereits seit Jahrhunderten populär ist.
Die Einspannhelfer bieten oftmals Klemmfüße, welche auf Arbeitstischen verschraubt werden können und genügend Haftung garantieren.

Die unterschiedlichen Schraubstock Varianten

Die praktischen Spannhelfer gibt es in verschiedenen Varianten. Sobald Sie einen Schraubstock kaufen, sollten Sie zuallererst entscheiden, ob Sie eine Gerätschaft zum Einspannen an der Werkbank oder zum Halten von Kleinen Teilen auf einer Werkzeugmaschine wie der Ständerbohrmaschine einen Maschinenschraubstock benötigen.

Der klassische Parallel Schraubstock ist dabei die beliebteste Variation. Wie der Name schon sagt, stehen die beiden Backen in jeder beliebigen Stellung stets parallel zueinander. Diese Typen finden sich oft online in einem Schraubstock-Test. Vorteilhaft hierbei ist, dass man das Werkstück über die gesamte Breite hinweg fixieren kann. Bei einem parallel öffnenden Schraubstock wird ausschließlich per Muskelkraft gearbeitet. Diese Ausführungen werden ausschließlich an Werkbänken fixiert.

Des Weiteren werden bei dieser Schraubstock-Ausführung überstülpbare Schutzbacken fixiert, wenn weiche Werkstücke darin festgespannt werden sollen. Parallelschraubstöcke werden deswegen meist zum einspannen von hölzernen oder metallischen Baustücken eingesetzt.

Neben dem Parallel Schraubstock gibt es auch den Maschinen Schraubstock, der an speziellen Werkzeugmaschinen, wie beispielsweise einer Fräsmaschine angebracht wird. Diese Schraubstockart hat keine eigene Montageeinheit und lässt sich mittels Langschlitzlöcher an allen üblichen Maschinen anbringen. Darüber hinaus gibt es noch den Rohrschraubstock, an dem diverse Querschnitte für das Einspannen von runden Werkstücken eingestellt werden können.

Bohrmaschinenschraubstock: Genutzt wird ein Maschinenschraubstock zum Festspannen von Werkstücken in Werkzeugmaschinen. Vor allem die hohe Präzision zeichnet den Maschinen Schraubstock aus. Des Weiteren kann diese Art Schraubstock besonders starken Einwirkkräften ausgesetzt werden. Bei einem Maschinen Schraubstock gibt es u. a. noch andere Varianten, wie etwa den hydraulisch betriebenen Schraubstock oder den pneumatisch betriebenen Schraubstock.

Rohrschraubstöcke: Der Rohrschraubstock, oft auch Installateurs-Schraubstock genannt, ist gut einzusetzen, um Rohre einzuspannen, da der jeweilige Querschnitt mühelos justiert werden kann. In diesem Fall werden die Rohre von sämtlichen vier Richtungen ausgeglichen festgespannt, wodurch ungewünschte Verformungen am Baustück größtenteils gemieden werden.

Modellbauerschraubstock Ein Miniaturschraubstock ist klein konstruiert und erlaubt hiermit das gefühlvolle Fixieren von empfindlichen Kleinstbauteilen. Darüber hinaus besitzen solche Modelle meist ein kugelgelagertes Gelenk, womit der Schraubstockkopf in sämtlichen Richtungen festgestellt werden kann. Mini-Schraubstöcke finden demnach besonders im feinen Modellbauer-Bereich Ihren Einsatz.

Eine Werkbank mit bereits angebrachten Schraubstock kaufen

Eine Werkbank mit passendem Spannhelfer kann inzwischen im Netz in allen gängigen Werkzeugshops oder beim nächsten Fachgeschäft erworben werden. Nicht selten ist auf der Werkbank ein gängiger 150 mm Schraubstock fixiert,

Falls der Schraubstock klein ist, nimmt er logischerweise weniger Platz ein. Soll der Spannhelfer in der Höhe verstellbar sein, kann dieser stets auf die benötigte Höhe oder Stelle justiert werden. Ein höhenverstellbarer Spannhelfer ermöglicht ergonomischeres Einspannen, ist dagegen auch kostenintensiver.